STICK-BOMB-Ein Physikprojekt der 6B-NAWI-Klasse des BORG

Eingetragen in: Allgemein | 0
Endlich war es soweit, heute, 24. Juni 2014, wurde die Stick-Bomb gezündet. Das Physik-Projekt unter der Betreuung von Prof. Mag. Harald Gerstgrasser wurde im Turnsaal des Bundesschulzentrums präsentiert. Etwa 3000 Rachenspateln aus Holz, wie sie normalerweise beim Arzt zum Inspizieren des Rachens verwendet werden, wurden in kunstvoller Weise ineinander verflochten, so dass beim Auslösen des ersten Stäbchens eine elastische Welle entsteht, die sich mit großer Geschwindigkeit ausbreitet. Franziska BERTON und Roland LAIMER präsentierten in einem kleinen Vortrag die Entstehungsgeschichte des Projekts und über eine Video eine Bauanleitung solcher Stick-Bombs. Hier im konkreten Falle wurde eine sogenannte „Kobra“ gebaut, mit dieser Technik schafft man mit der vorhandenen Anzahl von Stäbchen eine relativ große Länge von etwa 40 Metern. Im Internet findet man jede Menge von Informationen zu diesem Thema. Ein guter Rat: Ausprobieren! Es macht wirklich Spaß! Am Projekt beteiligt waren weiters: BISCHOF Claudia, DÄMON Sebastian, EGGER Nadine, FROSCH Jakob, HACKER Benno HÜTTER Matthias, KOGLER Stefan, LAIMER Roland Ernst, SCHWEITZER Jakob, TREIBER Hannah und ZEIRINGER Franziska.
 

Deine Gedanken zu diesem Thema